Problemsituation

Die häufigsten Schwachstellen die fast jedes Haus aufweist

Luftspalt als Energieloch

Am oberen Rand klafft bei vielen Rollladenkästen ein Schlitz

von 20 bis 50 mm Breite!

Ist Ihr Haus mit oder ohne Vollwärmeschutz isoliert, so sorgt dieser Schlitz für eine kräftige Kältebrücke bzw. für ein ärgerliches Energieloch - und das bei allen Fenstern.



Nicht isolierte Sturzkante im WDVS

Beim WDVS kann eine Sturzdämmung unterhalb der Sturzkante des Rollladenkastens nur mit großem Aufwand befestigt werden.

Deshalb reicht eine Dämmung meist nicht bis zum Rollladen und der Schlitz im Rollladenkasten bleibt bestehen.




Putzbeschädigung

Die Rollladenstopper werden meist durch die obere Putzkante gestoppt.

Durch kräftiges Hochziehen der Rollläden kann der Putz an den Anschlagstellen im Laufe der Zeit beschädigt werden, was keine gute Lösung auf Dauer ist.




Nestbau von Kleintieren

Rollladenkästen sind beliebte Nistkästen für Kleintiere.

Für den Hausbesitzer beteutet so ein Wespennest immer Ärger und Umstände.






Viele Kunden kennen diese Probleme, hatten aber bisher keine geeignete Lösung, um eine wirklich gute Isolierung der Außenwände zu erreichen.